PET/CT

Ein Blick in den Stoffwechsel mit der Time-of-Flight Technologie

Die Positronen-Emissions-Tomographie mit integrierter Computertomographie gehört zu den modernsten Diagnoseverfahren in der Nuklearmedizin.
Dabei wird die funktionelle Diagnostik der Nuklearmedizin mit der morphologischen Diagnostik des Schnittbildverfahrens vereint.

Dies lässt eine gezieltere Diagnostik im Bezuge auf Stoffwechselanreicherungen in der Positronen-Emissions-Tomographie mit dem direkten Vergleich in der Computertomographie zu.

Das PET/CT in der Praxis für Nuklearmedizin an den Dr. Horst Schmidt Kliniken ist ein Gemini TF 64 der Firma Philips und erhält seit November 2011 jährlich das Akkreditierungs-Zertifikat der ‣ Society of Nuclear Medicine (SNM).

Mit diesem Gerät erfolgt eine Ganzkörperdiagnostik innerhalb einer kurzen Untersuchungszeit von weniger als 20 Minuten mit einer sehr geringen Strahlenbelastung für den Patienten.

Weitere Besonderheit des PET/CT Gemini TF 64 ist das patentierte OpenView-Gantry-Design, mittels diesem können auch Kinder und klaustrophobische Patienten ohne Probleme untersucht werden.

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie weitere Informationen im Bezuge auf Indikationen zur Durchführung, Informationen zur Untersuchung, Terminierung, Patientenvorbereitung und Kostenübernahme.


Terminvergabe


Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

F18-FDG
X X X
F18-Cholin / FMC X
F18-FET X
F18-DOPA X
Ga-68-DOTA-TATEX X X X X
Ga-68-PSMA X X X X X