PET/CT

Kostenübernahme

Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Durchführung einer Positronen-Emissions-Tomographie noch nicht im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenkassen enthalten. Diesbezüglich ist es wichtig, das Patienten der gesetzlichen Krankenkasse eine gesicherte Kostenübernahme der Krankenkasse vorliegen haben.

Die gesicherte Kostenübernahme der Krankenkasse muss spätestens am Tag der Untersuchungsdurchführung in unserer Praxis vorliegen. Sollte die gesetzliche Krankenkasse die Kostenübernahme einer Positronen-Emissions-Tomographie ablehnen, besteht die Möglichkeit die Untersuchung als IGeL (Inidividuelle Gesundheitsleistung) durchführen zu lassen und die Kosten der Untersuchung selber zu tragen.

Für Patienten der privaten Krankenversicherung wird die Durchführung einer Positronen-Emissions-Tomographie in der Regel übernommen.